Roboter Assistierte Nierentransplantation: Erste Erfahrungsberichte (2002)

   September 12, 2017   

ANDRБS HOZNEK; SAFWAT K. ZAKI; DAVID B. SAMADI; LAURENT SALOMON; ADRIAN LOBONTIU; PHILIPPE LANG; CLMENT-CLAUDE ABBOU

Vom Service d’Urologie und Service de Nephrologie, Centre Hospitalier Universitaire Henri Mondor, Creteil, France
THE JOURNAL OF UROLOGY 2002;167:1604-1606

Abstract:

Ziel: Die Anwendung von Robotern ist eine jüngeres Phänomen in der Chirurgie. Neben der Verbesserung der Fertigkeit und Skalierung der Bewegungen erweitert diese Technologie den Hroizont der Ferngesteuerten Chirurgie. Fortschritte auf letzterem Gebiet haben potentiallen Nutzwert für chirurgische Eingriffe bei denen eine hohes Risiko an Virusübertragungen von Patient-zu-Fachkraft oder Fachkraft-zu-Patient gegeben ist. Wir untersuchten die Durchführbarkeit der Roboter-Assistierten Nierentransplantation.

Gegenstände und Methoden: Eine rechte Ersatzniere wurde transplantiert in einen 26 Jahre alten männlichen Patienten, der für 11 Jahre auf Hämodialysis angeschlossen war. Die Operation wurde mit Hilfe des Da Vinci Roboters (Intuitive Surgical, Inc., Mountain View, California) durchgeführt von einem entfernin der nähe sitzenden Chirurgen. Der Chirurg führte die Gefäßdurchtrennung und Anastomosis sowie die uretehrovesical/urethrovesical Anastomosis durch. Der A neben dem Patienten war verantwortlich für die Bereitstellung des Zugangs, der Freilegung, der Hemostasis und Gewährleistung des Zuges an der fortlaufenden Naht, die durch den Roboter durchgeführt wurde.
Ergebnis: Die Operationszeit betrug 178 Minuten. Die Roboterassistenz machte die Anastomosis möglich durch ihren einzigartigen Vorzug der stereoskopischen Vergrößerung und hochpräzisen Nahttechnik, bedingt durch die Flexibilität der durch Gelenke mit dem Roboter verbundenen Instrumente. Die Nieren Perfusion war mit der nächsten Diurese ausgezeichnet.

Die postoperative akute tubulare Nekrosis begann sich nach einer Woche zu lösen.
Schlußfolgerung: Diese Studie bewies, das die Roboter-Assistierte Nierentransplantation durchführbar ist. Die momentanen technischen und finanziellen Hindernisse schränken den routinemäsigen Einsatz des Roboters ein. Dennoch ist bei fortschreitender Weiterentwicklung und der Verfügbarkeit der Technologie in der Zukunft die Prävention der viralen Übertragung von Patient-zu-Fachkraft und von Fachkraft-zu-Patient ein potentielles Anwendungsgebiet dieses Verfahrens.

Roboter Assistierte Nierentransplantation: Erste Erfahrungsberichte (2002)
Bewerte diese Nachricht
       News      

Buchen Sie einen Termin mit
Dr. David Samadi: